Olympiasieger Smith erhält den National Book Award – News Kingpin

NEW YORK – Eine vom Olympiasieger Tommy Smith mitverfasste grafische Geschichte und ein Roman der Nobelpreisträgerin Olga Tokarczuk gehörten am Mittwoch zu den Nominierten auf der langen Liste der National Book Awards.

Die National Book Foundation, die die Preise vergibt, hat Listen von 10 in den Kategorien Jugendliteratur und ihre übersetzte Literatur veröffentlicht. Später in der Woche wird die Stiftung lange Listen mit Gedichten und Belletristik bekannt geben.

Tokarczuks „Jakob Books“, übersetzt aus dem Polnischen von Jenny Croft, wurde als Literatur in Übersetzung zitiert, zu der auch die ehemalige Gewinnerin des National Book Award, Yoko Tawada, gehörte, deren Buch „Scattered All Over the Earth“ von Margaret Mitsutani aus dem Japanischen übersetzt wurde. Auf der Kandidatenliste stand auch „The Little Death of Ibn Arabi“ von Muhammad Hassan Alwan, das von William Hutchins aus dem Arabischen übersetzt wurde. „Seasons of Purgatory“ von Shahryar Mandnipur, übersetzt aus dem Persischen von Sarah Khalili; „Jawbone“ von Monica Ojeda, übersetzt aus dem Spanischen von Sarah Bowker, und „The Staff“ von Olga Raven, übersetzt von Martin Aitken aus dem Dänischen.

In der Jugendliteratur war „Victory. Stand!: Raising My Fist for Justice“, eine Zusammenarbeit von Smith, Derrick Barnes und Dawud Anyabwile, unter den Nominierten. Das Buch erwähnt Smiths Goldmedaille im 200-Meter-Lauf der Männer bei den Olympischen Sommerspielen 1968 in Mexiko-Stadt und hob während der Medaillenzeremonie seine Faust zu einem, wie er es nannte, „Menschenrechtsgruß“. Er und sein Teamkollege John Carlos, der ebenfalls die Faust hob, wurden von den Spielen disqualifiziert, obwohl sie ihre Medaillen behalten durften.

Saba Taher, am besten bekannt für ihre Fantasy-Serie „An Ember in the Ashes“, stand auf der langen Liste für „All My Rage“ zusammen mit „Swim Team“ des meistverkauften Graphic Novel-Autors Johnny Christmas. Traci Chee „A Thousand Steps in Night“: „Selfmade Boys: A Great Gatsby Remix“ von Anna Marie McLemore; „The Lisbyana Guide to the Catholic School“ von Sonora Reyes und Kelly Barnhill „The Ogres and the Orphans“.

Lange Listen in fünf Wettbewerbskategorien werden am 4. Oktober auf fünf Finalisten reduziert, wobei die Gewinner am 16. November bekannt gegeben werden. AP

Bildnachweis: AP

Leave a Reply

Your email address will not be published.